header aktuell

Aktuelles

20.09.2018: Planmäßige Eröffnung der Rettungswagenzufahrt

Nach vier Monaten Bauzeit wurde am 19. September die neue Rettungswagenzufahrt offiziell eröffnet. Klinikdezernent Dr. Oliver Franz und Klinikgeschäftsführerin Sandra Henek nahmen im Beisein des Chefs der Zentralen Notaufnahme Dr. Nico Sartory, dem Ärztlichen Leiter Rettungsdienst Dr. Marc Dieroff, sowie Vertretern der Rettungsdienste die Durchtrennung des Baustellenbandes vor. Bis zur Fertigstellung 2021 wird die Zufahrt auch als Weg für die Baustellenfahrzeuge genutzt, bevor die Strecke ausschließlich der beschleunigten Versorgung dringender Notfallpatienten dienen wird.

16.05.2018: Der aktuelle Neubau-Newsletter ist da

Regelmäßig informieren wir Sie mit unserem Neubau-Newsletter über alle Entwicklungen und Fortschritte auf der Baustelle. In unserer aktuellen Ausgabe erläutert der Ärztliche Direktor, Prof. Dr. med. Ralf Kiesslich, warum keine Sanierung des bestehenden, 40 Jahre alten Klinikgebäudes sinnvoll war. Und Projektleiter Florian Stolz gibt praktische Einblicke in die erheblichen Herausforderungen und Fortschritte des Bauprojekts. Er zeigt Ihnen den aktuellen Planungsstand: Im Herbst wird der Rohbau stehen und Richtfest gefeiert. Von der Homepage bis zur Baustellenführung – Sie können sich jederzeit informieren. Wir zeigen Ihnen wie und wo.

Newsletter Download

Im Mai 2018 wurde mit dem Bau der neuen Rettungswagenzufahrt begonnen: Sie kann (bis zur Fertigstellung des Neubauprojektes) auch als Baustellenzufahrt genutzt werden.

14.05.2018: Rettungswagenzufahrt nun im Bau

Die Rohbauarbeiten sind voll im Gange: Im Mai 2018 wurde zudem mit dem Bau der neuen Rettungswagenzufahrt begonnen, die bis zur Fertigstellung des Projektes auch als Baustellenzufahrt (über die Ludwig-Erhard-Straße) genutzt werden kann. Klinikgeschäftsführer Kristian Gäbler freut sich über den Start der Arbeiten für die neue Zufahrt. Der Bau der Zufahrt über die Ludwig-Erhard-Straße zum Neubaugelände der HELIOS HSK hatte sich zunächst verzögert. Grund: Trotz europaweiter Ausschreibung hatten sich keine Firmen um den Auftrag beworben. Selbst Nachverhandlungen mit zwölf Bauunternehmen, die die Unterlagen angefordert hatten, waren erfolglos geblieben.

Alle Firmen hatten 2017 mitgeteilt, dass sie über keine Kapazitäten verfügen. Die Helios HSK hat alles daran gesetzt, rasch ein Unternehmen mit freien Kapazitäten zu finden: Der Auftrag wurde schnellstmöglich neu ausgeschrieben. Nun soll die neue Baustellenzufahrt zügig fertiggstellt werden. Wenn im Sommer der Innenausbau startet, steigt die Zahl der Handwerker, die mit ihrem Material und Werkzeugen werktäglich zum Klinikneubau fahren. Die Fertigstellung des Neubaus ist für Ende 2020 geplant.

22.09.2017: Der aktuelle Neubau-Newsletter ist da

Regelmäßig wollen wir Sie mit unserem Neubau-Newsletter in Zukunft über alle Entwicklungen und Fortschritte auf der Baustelle informieren. In unserer ersten Ausgabe gibt Projektleiter Florian Stolz praktische Einblicke in die Herausforderungen des Bauprojekts. Er zeigt Ihnen den aktuellen Planungsstand. Von der Homepage bis zur Baustellenführung – Sie können sich jederzeit informieren. Wir zeigen Ihnen wie und wo.

Newsletter Download

15.09.2017: Der nächste Meilenstein: Die neue Helios HSK wächst sichtbar in die Höhe

Mit dem Beginn der Stahlbeton-Arbeiten ist der nächste Meilenstein auf dem Weg zur neuen Helios HSK erreicht. Das Unter- und Technikgeschoss ist bereits fertiggestellt und die Klinik beginnt nun, beständig und sichtbar in die Höhe zu wachsen. Immer mehr Stützpfeiler, Wände, Fenster- und Türöffnungen sowie Decken sind bereits sichtbar oder in der Vorbereitung. Präzise Abläufe sind nötig, um die rund 60 Facharbeiter effizient einsetzen zu können. Für die Koordination zeichnet Projektleiter Florian Stolz verantwortlich. Unsere Fotodokumentation bringt Sie ganz dicht an das Geschehen heran und liefert Ihnen interessante Einblicke und wissenswerte Informationen rund um eine der größten Baustellen Wiesbadens. 

Zur Fotodokumentation

01.09.2017: Vergabeverfahren für Baustellenzufahrt muss neu gefasst werden

Pressemitteilung

Der Bau einer zusätzlichen Zufahrt über die Ludwig-Erhard-Straße zum Neubaugelände der HELIOS HSK verzögert sich. Grund: Trotz europaweiter Ausschreibung haben sich keinerlei Firmen um den Auftrag beworben. HSK-Geschäftsführer Kristian Gäbler sagt: „Selbst Nachverhandlungen mit den zwölf Bauunternehmen, die die Unterlagen angefordert hatten, blieben erfolglos. Alle Firmen haben mitgeteilt, dass sie derzeit über keine Kapazitäten verfügen.“ Diese Erkenntnis deckt sich, so die Auftragsberatungsstelle Hessen e.V., mit den aktuellen Marktgegebenheiten im Baugewerbe und sei kein Einzelfall. Die HELIOS HSK hatte die Beratungsstelle auf Empfehlung der IHK Wiesbaden nach ergebnisloser Submission (9. August 2017) ins Verfahren einbezogen. Gäbler kündigt an: „Wir setzen nun alles daran, das Verfahren erneut zu platzieren. Beschleunigung ist das oberste Gebot.“ Der Auftrag wird schnellstmöglich neu ausgeschrieben werden. Es ist derzeit davon auszugehen, dass die Fertigstellung der neuen Baustellenzufahrt nun bis Mitte 2018 erfolgen kann. Lesen Sie mehr in unserem Anwohner-Newsletter.   Newsletter Download

 

22.03.2017: Die ersten Kräne stehen

In diesem Jahr wird der Neubau aus dem Boden wachsen. Drei der dafür benötigten sieben Kränen stehen bereits. Über diese Kräne werden die Schalen für die Wände und Decken aufgestellt und der Beton eingegossen. Aktuell wird die Bodenplatte betoniert und die Wände des Technikgeschosses entstehen. Die allererste Wand wird am 22.3.2017 gegossen. Parallel dazu ist die Ausschreibung für den Innenausbau, (u. a. Innenwände, Heizung, Lüftung, Sanitär, Elektro) gestartet.

23.11.2016: Schüler gestalten den Bauzaun

In einer mehrtägigen Graffiti-Aktion haben 17 Schülerinnen und Schüler der Wiesbadener Jawlensky Schule den Bauzaun der neuen Helios HSK gestaltet. Die freie Künstlerin Silke Hermann, die das Schulprojekt leitet, freut sich über die tolle Möglichkeit, den Bauzaun mit der Farbdose zu gestalten. Bislang sind rund zwei Drittel verschönert. Die Schülertruppe kommt noch mindestens ein weiteres Mal, um ihre Kunstwerke zu gestalten und das Bautor in Szene zu setzen. Klinikgeschäftsführer Kristian Gäbler sagt: „Das Ergebnis wird bei den Vorbeilaufenden alle Blick auf sich ziehen und zu guter Laune führen.“ Auch die Kinder des benachbarten ZWERG NASE Hauses freuen sich: Sie hatten sich einen bunt bemalten Bauzaun gewünscht. Nach Abschluss des Projektes erhält der Bauzaun Gucklöcher, damit Interessierte die Entwicklung auf der Baustelle vor Ort verfolgen können.

22.11.2016: Glühwein zum Grundstein

Direkt nach der Grundsteinlegung hat die Geschäftsführung der Helios HSK die Anwohner zu einer eigenen Veranstaltung auf der Baustelle eingeladen. Passend zur Winterzeit gab es Glühwein. Die Anwohner nutzten das Informationsangebot, um persönlich Ihre Fragen zum Klinikneubau zu stellen. Klinikgeschäftsführer Kristian Gäbler erläuterte anhand des Architekturmodells den Aufbau der modernen Klinik. So wird zum Beispiel auf dem neuen Klinikgebäude der Hubschrauber auf dem Dach landen anstatt – so wie bislang – 280 Meter abseits der Notaufnahme. Kindernotfälle werden künftig über eine eigene Notfallzufahrt direkt in die Kinderchirurgie gefahren und benachbarte Fachbereiche passend zueinander zugeordnet.

21.11.2016: Mitarbeiterveranstaltung: Vorfreude auf die neue Klinik

Morgens feierliche Grundsteinlegung mit Gästen aus Gesellschaft, Medizin und Politik. Abends folgten zahlreiche Klinikmitarbeiter der Einladung zur internen Veranstaltung „Meilenstein Grundsteinlegung“ und stießen miteinander auf die neue Helios HSK an. Bei Glühwein und Chili con Carne informierte Geschäftsführer Kristian Gäbler über die Details ihrer künftigen Arbeitsstätte. Dann ging es direkt auf das Baufeld zur Lasershow. Das Highlight: Die Umrisse der neuen Helios HSK wurden eindrucksvoll mit Lichtstrahlen dargestellt.

  • 1
  • 2