header vision

Vision 2020

Sandra Henek, Klinikgeschäftsführerin der Helios HSK

„In der neuen Helios HSK können Aufnahme und die notwendige Diagnostik an einem Ort stattfinden. Das macht die Wege für die Patienten und auch die Wartezeiten dank besserer Planbarkeit deutlich kürzer. Bei der Planung haben wir sowohl das heutige Leistungsspektrum als auch die geplanten Erweiterungen beispielsweise in der Kinder- und Jugendmedizin, in der Kardiologie, der Neuro-, Intensiv- und Gefäßmedizin berücksichtigt. Rechts der Klinik bleibt aber noch Platz für eventuelle bauliche Erweiterungen.“

Corinna Glenz, Regionalgeschäftsführerin Helios

„Ich bin froh, dass es losgeht. Wir alle verbinden mit dem Neubau große Erwartungen. Wir alle – Patienten, Mitarbeiter und Träger – verbinden mit dem Neubau große Erwartungen. Helios und das Land Hessen investieren rund 265 Millionen Euro in diesen Neubau – ein deutlicheres Bekenntnis zu dieser Klinik kann es gar nicht geben.“

Ludwig-Franz Hammerschlag, Geschäftsführer Helios HSK

„Ich freue mich schon sehr auf den Neubau der Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken. Die neue funktionale Struktur des Klinikgebäudes soll in Zukunft Zeit einsparen. Damit können nicht nur Abläufe besser gestaltet, sondern auch die Arbeit in den medizinischen Bereichen optimiert werden. Ein Mehrwert, von dem Patientinnen und Patienten ebenso wie unser Klinikpersonal profitieren. Des Weiteren gehe ich davon aus, dass die neue Helios HSK als modernste Klinik im Rhein-Main-Gebiet bekannt und genutzt wird.“

Ralf Jäger, Geschäftsführer EGW Gesellschaft für ein gesundes Wiesbaden mbH

„Mit diesem Entwurf liefern wir einen wichtigen Baustein für die Umsetzung des Stadtverordnetenbeschlusses vom Juni 2011, in dem neben der finanziellen Konsolidierung der Neubau der Klinik verankert wurde. Er ist ein wichtiger Schritt, um Wiesbaden als Gesundheits-Standort zu stärken und seine Zukunft zu sichern.“

Prof. Dr. Ralf Kiesslich, Ärztlicher Direktor der Helios HSK

„Die Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken haben in der neuesten ‚FOCUS-Klinikliste 2017‘ als bestes nicht-universitäres Klinikum in Hessen abgeschnitten. Diese ausgezeichnete und anerkannte fachliche Reputation der Helios Klinik, die sich auch in der guten Zusammenarbeit mit anderen Kliniken wie zum Beispiel der Mainzer Uniklinik wiederspiegelt, ist aus meiner Sicht klar hervorzuheben. An dieses Renommee werden wir mit der neuen Helios HSK anknüpfen und für die Gesundheitsversorgung der Landeshauptstadt und der Region einen Meilenstein legen.“

Prof. Dr. Grietje Beck, stellvertretende ärztliche Direktorin

„Es war wichtig, dass wir Mediziner uns aktiv in die Entwicklung und Vorplanungen des Klinikneubaus einbringen sollten und konnten. An vielen Planungsrunden habe ich teilgenommen. Jetzt  freue ich mich auf die neue Klinik und werde aktiv die Weiterentwicklung der Helios HSK mit vorantreiben.“

Yvonne Dintelmann, Pflegedirektorin Helios HSK

„Ich fühle mich in Wiesbaden sehr gut aufgehoben und freue mich auf die Herausforderung. Vom Neubau erwarten mein Team und ich uns, dass sich optimale Voraussetzungen für das Personal ergeben. Aktiv sind wir in die aktuellen Planungen einbezogen worden, so dass mich das Neubauprojekt für die Organisation der Gesundheits- und Krankenpfleger zuversichtlich stimmt. Generell begrüße ich die neue Helios HSK, weil wir das modernste Klinikum im Rhein-Main-Gebiet erhalten werden.“